headbild verkaufsschulungen

Berichtenswertes und Termine

Aus dem Meininger Tageblatt, 3. Juli 2013, von Tino Hencl

steinmeier-bild1
steinmeier-bild2
Walldorf – Gleich doppelt wurde Frank-Walter Steinmeier, SPD-Fraktionsvorsitzender im Bundestag, am gestrigen Dienstagnachmittag im Landkreis Schmalkalden-Meiningen in Empfang genommen. Der Bundespolitiker besuchte zwei Firmen, in Walldorf und Meiningen, bevor es für ihn weiter nach Suhl ging. Bei einem Mittelstandstreffen unlängst in Berlin war eine Einladung an Steinmeier für einen Besuch in Südthüringen ausgesprochen worden.

Im Steinwerk der AKP-Carat-Arbetsplatten GmbH im Walldorfer Gewerbegebiet hatten sich sozialdemokratische Kommunal-, Landes- und Bundespolitiker eingefunden, darunter die Bundestagsabgeordnete Iris Gleicke, Rolf Baumann als Mitglied des Landtages, Landrat Peter Heimrich und Meiningens Bürgermeister Fabian Giesder. Ebenfalls vor Ort war Hans-Ulrich Apel von der Firma TGT Haustechnik in Meiningen, dem zweiten Besuchsziel Steinmeiers. Kurz nach 15 Uhr begrüßten AKP-Geschäftsführer Dietmar Hirn, Vertriebsleiter Tilo Koitsch und Harald Bremer als kaufmännischer Leiter den gutgelaunten Ehrengast. Bremer zeigte der rund 20 Teilnehmer starken Besuchergruppe die Fertigungsanlagen. AKP hat sich mit rund 120 Mitarbeitern im Bereich Arbeitsplatten spezialisiert. Im Walldorfer Werk erfolgt die hochmoderne Fertigung von Stein-Arbeitsplatten. Frank-Walter Steinmeier ließ sich interessiert einzelne Produktionsschritte vom Rohling bis zum fertigen Produkt erläutern – und hatte auch nichts gegen ein gemeinsames Foto mit AKP-Mitarbeitern.

Im Anschluss an die Werksführung in Walldorf ging es für die Besucher nach Meiningen. Hier besichtigte Frank-Walter Steinmeier die Thüringer Gesundheitstechnik GmbH (TGT), die, 1990 gegründet, sich als eines der führenden Haustechnikunternehmen in Südthüringen etabliert hat. Im Ausstellungsraum, Hans-Ulrich Apel hatte zur Stärkung eingeladen, blieb Zeit, um regionale Themen mit Steinmeier zu besprechen: so die Situation kleiner und mittelständischer Unternehmen, die Verkehrsanbindung nach Hessen, Mindestlohn und Nachwuchsgewinnung. Unter dem Titel »Bundespolitik trifft Wirtschaft« traf Frank-Walter-Steinmeier am Abend in Suhl mit dem Bundesverband Mittelständische Wirtschaft zusammen.

  Zeitungsartikel als JPG ansehen